Sind Progressive Web-Apps die Apps der Zukunft?

Gepostet in Blog

Bessere User Experience

Unternehmen mit digitalen Angeboten und Informationen möchten ihren Websitebesuchern eine optimale User Experience bieten. Vor allem bei der mobilen Optimierung gibt es verschiedene Möglichkeiten. Progressive Web-Apps (PWA´s) bieten hier ein revolutionäres Potenzial. Sie passen sich an die Fähigkeiten der Anwendungsumgebung an d.h., je mehr Leistung das Endgerät und der verwendete Browser mit sich bringen, umso mehr Möglichkeiten kann eine PWA abrufen. Darüber hinaus bieten PWA´s eine ganze Reihe von Vorteilen, die sie für das Groh der Anwendungen im Bereich der KMU´s äußerst attraktiv machen.

Smartphones haben die Internetnutzung stark verändert. Mit den alltäglichen Begleitern können Internetinhalte mittlerweile fast flächendeckend überall abgerufen werden. Man kann jederzeit einkaufen, sich informieren oder kommunizieren und interagieren. Unternehmen mit digitalen Angeboten und Informationen sollten deshalb ihr Angebot grundsätzlich für Mobilgeräte optimieren. Für Betreiber von Internetseiten bedeutet dies allerdings nicht nur, dass ihre Seiten „halt eben auch“ auf mobilen Geräten gut nutzbar sind. Viel mehr ist die sogenannte „Mobile Friendliness“ heute ein wesentlicher Rankingfaktor in der mobilen Suche.

Neben der für Mobilgeräte optimierten Webseite sind Apps eine wichtige Option zur Optimierung der Nutzerfreundlichkeit. Sie erleichtern deutlich den Zugriff auf Inhalte mit dem Smartphone. Die Bedienung ist fast immer ohne Texteingabe möglich. Zudem fokussieren Apps den Nutzer auf das Angebot des Unternehmens. Weder lenkt eine Browserleiste ab, noch gelangen Nutzer über den Zurück-Button auf Seiten anderer Anbieter. Eine App wird erst durch das Schließen verlassen. Die wesentlichen Vorteile von Apps sind darüber hinaus jedoch, dass sie die Fähigkeiten der Anwendungsumgebung nutzen. D.h., sie bieten mit den Möglichkeiten der Smartphones, resp. der verwendeten Browser im Vergleich zur reinen responsive Website entscheidende Mehrwerte für die Nutzer. Je mehr Leistung das Endgerät und der verwendete Browser mit sich bringen, umso mehr Möglichkeiten kann eine PWA abrufen. Hinzu kommt, dass Apps die Kundenbindung stärken. Denn wer eine App installiert, weil er sich für das Angebot interessiert, wird sich auch mittelfristig länger damit beschäftigen.

Wer sich also mit dem Gedanken trägt, mit einer App sein digitales Angebot zu verbessern und die enormen Vorteile des aktiven App-Marketings zu nutzen, dem stehen mit nativen Apps und Web-Apps verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Vor allem die Weiterentwicklung der Web-Apps, die „Progressiven Web-Apps“, bieten KMU´s revolutionäres Potential.

Die Progressive Web-App
Der Begriff „Progressive Web-App“ steht für eine neuartige Methode der App-Entwicklung. Allerdings bezieht sich „Progressive“ hier auf die progressive Anpassung solcher Apps an die Fähigkeiten des sie nutzenden Gerätes und Browsers. Öffnet man eine PWA auf einem Desktop-PC oder Notebook, verhält sie sich im Grunde wie eine gewöhnliche Webanwendung. Ruft man sie jedoch mit einem Smartphone oder Tablet auf, erhält man eine Webanwendung, die wie eine native App auftritt. Je nach Ausstattung des mobilen Gerätes lassen sich dann native Gerätefunktionen nutzen, wie etwa Kamera, Mikrofon, Push-Benachrichtigung, Chat-Applikationen, interaktive Elemente wie z.B. Stempelkarten oder GPS. Eine Progressive Web App ist also eine mobile Website, die über jedes Endgerät aufgerufen werden kann und dabei auf mobilen Geräten über App Funktionen einer nativen App verfügt.

Die Vorteile von PWA´s
Progressive Web-Apps bieten insbesondere für die Anforderungen von KMU´s im Vergleich zu nativen Apps eine Reihe entscheidender Vorteile in Bezug auf die Nutzbarkeit und Benutzererfahrung. Hier zusammenfassend ein Vergleich:

*Im Moment auf Android verfügbar. Apple arbeitet bereits an der Umsetzung der Service Workers, die Push-Nachrichten bei Web-Apps ermöglichen.

Zusammenfassend
Da für PWA´s der Zugriff auf die Hardware des Endgerätes möglich ist, können sie diese Funktionen grundsätzlich nutzen. Vergleicht man die Möglichkeiten von PWA´s mit nativen Apps werden schnell wesentliche Vorteile deutlich, die vor allem für Applikationen von KMU´s interessant sind. Das beginnt mit der kostengünstigeren Programmierung, reicht über die einfachere Handhabung für Betreiber sowie User bis hin zu deutlich mehr Flexibilität und Unabhängigkeit in der Ausgestaltung des Angebotes. Last but not least sind PWA´s wesentliche Elemente der bereits erwähnten „Mobile Friendliness“.